· 

Gedruckte Fotos und Farbmanagement

Heute möchte ich mit euch darüber sprechen warum es sich lohnt, Bilder die ihr gedruckt haben wollt vorher anzupassen. Egal ob Fotoabzug, Wandbild oder Fotobuch.  Es dreht sich also um Farbmanagement das man betreiben sollte wenn man möchte, dass ein gedrucktes Bild so aussieht wie man es zuvor am Monitor gesehen hatte. Natürlich nur wenn auch der Monitor kalibriert ist. Klingt kompliziert? Es ist auch nicht ohne daher fasse ich mich kurz so das ihr wisst auf was es ankommt und was dahinter steckt. 

 

Jeder Monitor und jedes Display zeigt ein Bild etwas anders an. Nicht nur heller oder dunkler, sondern auch die Farben werden unterscheiden dargestellt. Ihr könnt das einfach einmal testen, wenn ihr euer Handy mit dem Monitor am PC vergleicht. Und genau das möchte man nicht, wenn man ein Bild drucken lässt. Denn es ist nicht immer billig und dann will man das Bild auch so bekommen wie man es kennt und sich vorgestellt hat. Ich biete daher immer an die Drucke von Bildern zu übernehmen. Das heißt nicht das ich es selbst drucke. Ich habe meine Druckerei mit der ich schon lange gut zusammen arbeite und von der ich sogenannte ICC Profile bekommen habe. Natürlich ist mein Monitor kalibriert. 

Ihr seht es steckt schon etwas Arbeit und Vorbereitung dahinter. Der Monitor wird meist mit einer Hardwarelösung wie dem X-Rite ColorMunki oder der Datacolor Spyder kalibriert. Dieses Gerät nimmt die Umgebungshelligkeit auf, daher sollte der Arbeitsplatz möglichst immer gleich beleuchtet sein. Hierdurch ergibt sich die Möglichkeit den Monitor auf die optimale Helligkeit einzustellen. Dies ist gerade bei Drucken wichtig. Durch die Software des Kalibrierungsgerätes werden verschiedene Farbfelder auf dem Monitor angezeigt und ausgewertet. Jede Farbe hat einen festen Wert wie sie auszusehen hat. Eine Art Norm. Nun wird die Differenz zwischen der angezeigten Farbe und dem Sollwert ermittelt. Dadurch wird ein Farbprofil erzeugt das dank einer Software dem Monitor immer im Hintergrund sagt wie Farben dazustellen sind. Je nach Monitor ist dies nicht immer zu 100% möglich. Gute Monitore können dies jedoch. Nach diesem Schritt haben wir einen Monitor der Farben und Kontrast (Hell- / Dunkelunterschiede) richtig anzeigt. Für die professionelle Bildbearbeitung unerlässlich. Diese Kalibrierung sollte alle 1-3 Monate erneuert werden da der Monitor sich verstellen kann und die Anzeige sich mit dem Alter verändert. Um einmal Zeit und Kostenaufwand zu nennen. Ein solches Gerät kostet zwischen 150 und 500 Euro und dauert zwischen zwei und acht Stunden. 

Da unser Monitor nun kalibriert ist muss das Bild angepasst werden. Hierzu stellen gute Druckereien die vorher genannten ICC Profile zur Verfügung. Diese zeigen wie ein Drucker Farben auf einem bestimmten Material darstellt. Zum Beispiel ein Drucker druckt grüne Farbtöne auf Alu-Dibond etwas blasser wie erwartet. Durch das Profil, das ich auf das Bild lege kann ich dies erkennen und korrigiere dann den Grünwert. Zudem kann ich den Kontrast auf dem selben Weg anpassen. Danach sind also Farben und Helligkeit auf diesen einen Drucker mit dem gewünschten Material angepasst. Ihr bekommt als Ergebnis das Bild so wie ihr es wollt. 

Fazit

Ihr seht es steckt einiges an Fachwissen, Arbeit und Geld hinter dem Farbmanagement. Wenn ihr euch also ein Bild drucken lassen möchtet, ob als Fotoabzug oder Wandbild, sprecht mich bitte darauf an. Dann bekommt ihr auch das Ergebnis das ihr euch wünscht in einer hervorragenden Qualität. Da ich viele Druckereien ausprobiert habe kann ich auch hier behaupten eine Druckerei anbieten zu können die nicht teuer ist für die Qualität und Leistung die sie erbringen. Natürlich sage ich euch gerne vorher welche Materialien und Druckoptionen zur Verfügung stehen und was diese kosten. Ich habe auch von vielen Materialien Probedrucke, so das ihr euch diese gerne bei einer Tasse Kaffee selbst anschauen könnt. Gerne passe ich auch Fotos für den Druck an die nicht von mir sind oder auf die Druckerei die ihr gerne nutzen möchtet. 

 

Wer noch mehr zu diesem Thema wissen möchte kann sich die Wikipedia Beiträge durchlesen oder mich gerne kontaktieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Farbmanagement

https://de.wikipedia.org/wiki/Kalibrierung_bei_Farbmanagement

Kommentar schreiben

Kommentare: 0