· 

Was sich durch die DSGVO ändert


Hallo Zusammen,

 

wie ihr sicher aus den Medien wisst, tritt am 25.5.2018 die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, in kraft. Damit will die EU den Datenschutz in allen Mitgliedsstaaten auf einem ähnlichen hohen Niveau bringen. Was meiner Meinung nach nicht funktioniert, da lokale Gesetzgebungen schwerer wiegen und es in meinen Augen auch übertrieben wird. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Da es in Deutschland bisher keine lokalen Gesetzgebungen wie in anderen Ländern gibt, die die DSGVO entschärfen, betrifft es nun auch euch. Wie ihr sicher schon gesehen habt, gibt es Anpassungen auf der Webseite. Welche genau führe ich euch gleich noch separat auf. Zudem habe ich mich die letzte Zeit mit dem notwendigen Papierkrieg beschäftigt. Das bedeutet für euch es gibt neue Verträge und ihr müsst, wenn es so weiterlaufen soll wie bisher, eine Einwilligung zur Datenverarbeitung unterschreiben. Zudem werde ich auf den Einsatz von Dropbox zur Übermittlung der Bilder verzichten, da es ein US Amerikanisches Unternehmen ist und damit rausfällt. Es bleibt also für euch im überschaubaren Rahmen. Ich musste nur viel Zeit in die Einarbeitung und Anpassung stecken.

Aber genug gemeckert, ich wollte euch nur grob meine Sicht erzählen und euch auf die Änderungen hinweisen.

 

Was hat sich nun wirklich bei auf der Seite geändert?

-          Die Datenschutzerklärung hat sich geändert

-          Die Kommentarfunktion im Blog ist vorerst deaktiviert

-          Die Sozialmediabuttos (Facebook, LinkIn, Xing, Twitter usw.) sind verschwunden

-          Die Recaptcha Eingabe im Kontaktformular ist verschwunden

-          Der Hinweis zum Datenschutz muss bestätigt werden bevor das Kontaktformular sich absenden lässt.

 

Die neuen Verträge und den notwendigen Papierkram bekommt ihr natürlich vor dem nächsten Shooting dann von mir zugesendet, wie bisher auch.
Ich hoffe noch sehr das es zu Anpassungen aus der Politik kommt oder erste Urteile eine klare Sachlage schaffen. Denn dies ist noch nicht der Fall. Viele rechnen mit einer Abmahnwelle, wie damals zu Zeiten des Downloads von Musik und Filmen oder bei fehlenden Impressum. Wie schlimm es wird kann am Ende nur die Zeit zeigen.
Vielleicht gibt es bald wieder die absolut sichere Möglichkeit euch die alten Funktionen zurück zu bringen. Dann werde ich dies natürlich zeitnah umsetzen. Bitte versteht aber das ich momentan kein Risiko eingehen möchte. Diese Kosten spare ich mir lieber.

 


Ich freue mich auf das nächste Shooting mit euch!